Alle Artikel

Nahtlose Integration und branchenführende Karten: Outdooractive begrüßt Région Dents du Midi

Bild: ©litescape.media, Logo: ©Région Dents du Midi

Interview mit Jean-Baptiste Godard über die Partnerschaft der Région Dents du Midi mit Outdooractive.

„Wir sind schon seit mehreren Jahren daran interessiert, Outdooractive wegen der Qualität der Services und der sehr starken Community zu nutzen.“ – Jean-Baptiste Godard, Digital & IT Project Manager bei Région Dents du Midi.

Wir haben mit Herrn Godard von der Région Dents du Midi darüber gesprochen, weshalb sie sich für eine Partnerschaft mit Outdooractive entschieden haben, wie die Region die Plattform nutzen will, um ihren Gästen ein besseres Angebot zu bieten, und welche Vorteile ihnen beim Beitritt zur weltweit führenden Outdoor-Plattform besonders ins Auge fielen.

Outdooractive bietet Ihnen praktische Lösungen bei der Verbindung von touristischen Datenbanken mit unserem DMS: Outdooractive Business.

Herr Godard stimmt dem zu und erklärt, dass die Möglichkeit, die Datenbank ihres touristischen Informationssystems (Apidae) mit Outdooractive Business zu verbinden, ohne die Daten ein zweites Mal eingeben zu müssen, ein wichtiger Entscheidungsfaktor für diese Partnerschaft war.

Der Prozess der Integration eines neuen Destination Management Systems (DMS) stellt für Destinationen und deren Vertreter aus vielen Gründen oft einen massiven Stolperstein dar, wie z. B. der mögliche Datenverlust, der hohe Zeitaufwand und die mangelnde Kenntnis des neuen Systems.

Unser DMS, Outdooractive Business, bietet einen einfachen Onboarding-Prozess, eine intuitive Oberfläche und umfangreiche Importoptionen, um diesen Prozess so einfach wie möglich zu gestalten.

Die Schweizer Topo-Karten und das Schweizer Wegenetz heben Outdooractive von der Konkurrenz ab.

Ein Aspekt, den Herr Godard in Bezug auf die eigene Destination deutlich macht: „Die Nutzung der Schweizer Topo-Karten und des Schweizer Wegenetzes für die Tourenerstellung ist eine der Stärken von Outdooractive, die sie von den Mitbewerbern abhebt.“

Dank zahlreicher Partnerschaften mit externen Kartierungsstellen und der ständigen Weiterentwicklung unserer Kartierungstechnologie können Kunden nicht nur von dem umfangreichen Wegenetz und der von unserer internen Kartografieabteilung entwickelten Outdooractive Karte profitieren, sondern haben auch Zugriff auf eine profunde Anzahl von topografischen Karten, was Outdooractive zum idealen Partner für Outdoor- und Abenteuerdestinationen macht.

Kontinuierliche Entwicklung innovativer und intuitiver Tools, die das Gästeerlebnis erweitern.

Outdooractive strebt danach, den Gästen bahnbrechende Tools zur Verfügung zu stellen, die das Erlebnis beim Erkunden der Natur erhöhen. Tools wie ein intuitiver Tourenplaner und 3D-Karten ermöglichen es Ihren Besuchern, ihre Abenteuer zu visualisieren, bevor sie sich auf den Weg machen.

Zusammen mit den Tools, die Gäste direkt mit Vertretern der Destination in Kontakt bringen, sind dies einige der am meisten von Herrn Godard von Région Dents du Midi geschätzten Funktionen.

Darüber hinaus haben Nutzer von Outdooractive PRO Zugang zu Skyline Augmented Reality, einer Funktion, die nicht nur dabei hilft, lokale Gipfel, Seen und Orte zu identifizieren, sondern auch dafür sorgt, dass die Gäste auf dem richtigen Weg bleiben, damit sie sicher von ihren Abenteuern zurückkommen.

Interaktive Touch-Terminals in Fremdenverkehrsbüros ermöglichen eine intuitive Routenerklärung, Inspiration und Orientierung/Lenkung.

Herr Godard erklärt: „Ich interessiere mich für die Möglichkeit, eine Version der mobilen App für interaktive Touch-Terminals in unseren Tourismusbüros anzubieten. Diese Schnittstelle kann alle unsere Touren auf eine andere Art und Weise zeigen, mit reichhaltigen Inhalten und 3D-Karten. Die Besucher können dann ihr digitales Erlebnis auf ihrem Smartphone fortsetzen, wenn sie an einer bestimmten Tour interessiert sind.“

Mit unserem DMS, Outdooractive Business, werden alle Daten an einem Ort gebündelt, sodass die Informationen nahtlos über alle Formen von digitalen Schnittstellen, einschließlich Touch-Terminals in Tourismusbüros, integriert werden können.

Über die Région Dents du Midi, die Heimat der steilsten Piste in Europa

Die Région Dents du Midi verzeichnet jährlich fast 265.000 touristische Übernachtungen und etwa 550.000 Skifahrer, welche Tagesausflüge unternehmen. Die Hauptattraktion ist das internationale Gebiet Portes du Soleil, das 12 Skigebiete in Frankreich und der Schweiz miteinander verbindet.

Mit einem einzigen Skipass kann man die steilste Piste Europas, die Schweizer Mauer, in Champéry befahren oder an einer Skisafari für einen Aufenthalt in mehreren Resorts mit einem reinen Skibetrieb und Gepäcktransfer teilnehmen.

Mit 7 Gipfeln, die auf 3257 Hm kulminieren, beherbergt die Region eine mythische Bergkette, die bis zu den Ufern des Genfersees sichtbar ist. Die außergewöhnliche Topografie der Region ermöglicht zahlreiche Outdoor-Möglichkeiten für Aktivitäten aller Art.

Zu Fuß gibt es über 800 km Wanderwege in der Region Portes du Soleil. Der Bikepark von Champéry-Morgins richtet den Downhill-Mountainbike-Weltcup im Jahr 2025 im Wallis aus. Die Region bietet zahlreiche ausgeschilderte Schneeschuhwanderrouten und ist Vorreiter in der Praxis des gemütlichen Skitourengehens mit einem gesicherten Gebiet ausschließlich für Anfänger im Morgins Rando-Parc.

Die Région Dents du Midi hat ein reiches kulturelles Erbe mit malerischen Dörfern und intakten Almen. Besucher können die Geschmäcker der Region durch die gereiften Käsesorten der örtlichen Bauern und andere lokale Produkte genießen, die man bei La Cavagne in Troistorrents und Champéry findet.