Ausseerland bindet ALPregio-Kartentechnologie ein

Die Gemeinschaft der touristischen Destinationen, die unsere ALPregio-Kartentechnologie auf ihrer Homepage einbinden, wächst und wächst. Auch auf der Webseite des Ausseerlands, eine bedeutende touristische Region des Steirischen Salzkammergutes, findet man ab sofort unter „Virtuelle Touren-Welt“ umfangreiche Touren- und POI-Inhalte. (mehr …)

Bestens vorbereitet auf den Sommer am See

Die Seefestspiele Mörbisch sind in der Sommersaison das touristische Highlight im Burgenland. Die Aufführungen von Juli bis August locken Gäste von nah und fern. Dieses Jahr steht an der herrlichen Location der Seebühne am Neusiedler See mit „Anatevka“ ein echter Musical-Welthit auf dem Programm.

Wir bei ALPSTEIN freuen uns, dass wir diese wichtige touristische Marke jetzt mit unserer Karten-Technologie unterstützen dürfen. Im Erlebnisplaner stellen wir Besuchern der Region und den Gästen der Seefestspiele ein ideales Tool zur Vorbereitung auf den Aufenthalt und zum Kennenlernen der Region zur Verfügung.

Erlebnis, Anfahrt und Touren planen

Unterkünfte, Gastronomie-Betriebe und Ausflugsziele der Umgebung werden in übersichtlicher Weise dargestellt; mittels Anfahrtsplaner-Modul kann die Anreise – auch direkt von einem ausgewählten POI aus – geplant werden. Das TopTipps-Modul visualisiert Objekte, die speziell für Busreisende interessant sind. Die gesamte Region und deren Betriebe werden sicherlich von diesem Mehrwert profitieren.

Neben vielen anderen Regionen im Burgenland kommt auch in der Region Neusiedler See die ALPregio-Technologie zum Einsatz.  In diesem interaktiven Tourenguide werden zahlreiche Touren und touristische POIs des nördlichen Burgenlands dargestellt. Weiterhin können vom Benutzer über das integrierte Tourenplaner-Modul auch eigenständige Touren zum Thema Radfahren und Wandern geplant werden.

Einem outdooractiven Erleben der Region steht diesen Sommer also nichts mehr im Wege!

Entschuldigung, können Sie mir sagen, wie dieser Weg hier heißt?

Auf diese Frage weiß outdooractive jetzt eine Antwort. In Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol (AVS) konnten wir in den vergangen Wochen unser bereits bestehendes Wanderwegenetz um diese Informationen erweitern. Ab sofort zeigen wir auf unseren Portalen, ALPregios und Apps das Wanderwegenetz mit den Namen aller touristischen Wege an.

Was unterscheidet einen touristischen Weg von einer Tour?

Der Unterschied liegt darin, dass er offiziell erhoben wurde. Er besitzt einen Namen, ein Logo, hat eventuell eigene Broschüren und eine Webseite und sein Verlauf ist in der Landschaft durch eine Beschilderung gekennzeichnet. Touristische Wege gibt es hauptsächlich für Wanderungen und Radtouren. Ab sofort werden diese offiziellen Wege-Namen nun bei outdooractive angezeigt – und zwar nicht nur in Südtirol, sondern überall, wo Wege Namen haben.

Was ist ein Wegenetz?

Das Wegenetz ist technisch die Voraussetzung für das Routing und praktisch für die Tourenplanung. Es besteht aus vielen einzelnen miteinander verknüpften Segmenten. Diese können Informationen tragen wie etwa: „Ich bin eine Autobahn, eine Landstraße oder ein Wanderweg“. Ebenso können hier die touristischen Namen oder alternativen Bezeichnungen gespeichert werden. Verwaltet werden Wegenetzdaten in GIS-Programmen.

Möchten Sie Ihre touristischen Wege auf der outdooractive Karte zeigen?

Zwar sind nun bereits zahlreiche touristische Wege mit Namen versehen, es gibt jedoch trotzdem noch einige, bei denen diese Information fehlt. Wenn Sie als Destination, Wegbetreiber oder Wanderverein das ändern möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Gemeinsam können wir die fehlenden Daten nachtragen und Ihre touristischen Wege noch besser präsentieren  – übrigens nicht nur in dem Tourenportal outdooractive.com, sondern natürlich auch in sämtlichen ALPregios, Apps und in unseren Printprodukten.

Quo vadis?

Diese Informationen könnten perspektivisch auch die Grundlage für weitere innovative Serviceangebote sein. Denkbar sind zum Beispiel eine Übersichtsdarstellung und Detailansichten von allen touristischen Wegen sowie eine intelligente Verknüpfung mit Touren, Regionen, buchbaren Angeboten oder Sehenswürdigkeiten. Dadurch gewinnt die Plattform outdooractive an zusätzlicher Stärke als schlagkräftiges Marketing-Instrument im Outdoorbereich. Höhere Schlagkraft bedeutet mehr Reichweite  für die Plattform und damit eine höhere Sichtbarkeit von Ihren Inhalten!

 

Das ALPregio „wird“ 500!

Vor wenigen Tagen erreichte uns die erfreuliche Zusage, dass wir ab sofort auch die Hohe Tatra mit einem ALPregio ausstatten dürfen. Das allein bietet schon einen schönen Grund zum Feiern, denn es ist das erste, das wir in die Slowakei verkaufen. Besonders freut uns aber auch, dass wir damit 500 (fünfhundert!) ALPregios im Umlauf haben – europaweit! Im folgenden Artikel erfahren Sie Interessantes und Kurioses rund um acht Jahre „ALPregio“.

Was ist das ALPregio genau?

Es handelt sich um eine interaktive Kartenlösung, die speziell für Tourismusdestination entwickelt wurde. Auf hochwertigen Kartengrundlagen können Tourenvorschläge für zahlreiche Sportarten und Informationen zu POIs (Point of Interest) dargestellt werden. Das Design kann dabei jeweils an die Webseite des Auftraggebers angepasst werden. Touren und POIs werden entweder aus unserer eigenen Datenbank entnommen oder in unserem eigens entwickelten Content Management System ALPcms von den Auftraggebern selbst eingegeben.

Die Anfänge

Oberstaufen und Bad Hindelang waren 2004 unsere ersten Auftraggeber und erhielten von uns eine interaktive Kartenlösung, die damals noch auf Flash-Basis funktionierte.

Innerhalb der letzten acht Jahre wurden diese Kartenlösungen immer weiter verbessert und setzen inzwischen einen neuen Standard im Tourismus.

Von zwei auf 500 in acht Jahren

Die Einsatzfelder unserer ALPregios sind enorm unterschiedlich und reichen von kleinen Tourismusdestinationen bis hin zu großen Auftraggebern wie Graubünden, Sachsen oder dem Allgäu. Unsere Kunden sind inzwischen aber nicht mehr nur Tourismusdestinationen, sondern auch Verlage (Süddeutsche Zeitung, WanderMagazin, ALPIN), Sportartikelhersteller (VauDe, Schöffel, Ortovox), Vereine (Schwarzwaldverein, Eifelverein, Alpenverein), Bergbahnbetreiber, einzelne Hotels und sogar ein BIO-Supermarkt.

Ausgefallen und kurios: Unsere Kunden aus acht Jahren ALPregio

Besonders kurios ist das ALPregio für Meckatzer. Es zeigt neben Picknickplätzen in ganz Deutschland auch jene Orte an, an denen man Meckatzer-Produkte konsumieren kann. Die Kartenlösung, die wir für das Lötschental (CH) entwickelt haben, gewann vor wenigen Wochen zusammen mit der zugehörigen App sogar den „MILESTONE. Schweizer Tourismuspreis. Aber es kann auch ganz losgelöst von „Outdoor“ sein: Das Allgäu besitzt seit kurzem ein Bildungs-ALPregio, das die Einwohner über sämtliche Schultypen und deren Angebote in der Region informiert.

Das 500ste ALPregio: Hohe Tatra

 

Das 500ste ALPregio ist nicht nur wegen der Zahl ein ganz besonderes: Es wird darüber hinaus unser erstes in der Slowakei sein. Die Kombination aus ALPregio und App, die wir für die Hohe Tatra entwickeln, ist unser jüngstes Produkt und gleichzeitig eine große Herausforderung, denn es müssen sämtliche Texte (ALPregio, App, ALPcms) auf Slowakisch und Polnisch übersetzt werden. Wir stellen uns gerne dieser Herausforderung und sind überzeugt, dass das ALPregio Hohe Tatra den slowakischen Auftraggebern gefallen wird!