Alle Artikel

Alle News rund um Datenbank

Warum Schnittstellen keine zukunftsorientierte Lösung sind

Die Bedürfnisse des Gastes und sein Erlebnis in der jeweiligen Destination müssen im Fokus eines jeden Destinationsmanagements stehen. Wenn wir den Gästen zukünftig einen personalisierten Service zur Verfügung stellen wollen, ist es notwendig, die Nutzer digital zu kennen. Nur wenn dem verwendetem System die persönlichen Interessen, Gepflogenheiten und Klickwege des Nutzers bekannt sind, kann das angezeigte Ergebnis für diesen relevant sein.

mehr …

OPEN DATA im Tourismus

Warum beschäftigt sich Outdooractive mit OPEN DATA?

Outdooractive verwaltet als zentrale Datenbanklösung viele touristische Daten von Destinationen. Die Verbreitung der Daten ist seit vielen Jahren eine Kernaufgabe von Outdooractive. Bereits mehrere tausend Ausgabekanäle sind am Content Marketing Netzwerk angeschlossen.

Was heißt OPEN DATA?

Hinter dem Begriff „Open Data“ versteckt sich einfach gesagt die Absicht, Daten für jeden öffentlich zugänglich zu machen. In der Zukunft wird die Verbreitung von standardisierten Daten noch stärker an Bedeutung gewinnen. Erst wenn diese auch von jedem für jeglichen Zweck weiterverwendet und weiterverarbeitet werden können, – und das ohne Einschränkungen oder in Verbindung mit Gebühren – sind es offene Daten. Daher ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um über OPEN DATA zu diskutieren und eine gemeinsame Lösung zu finden.

mehr …

Das DestinationCamp 2018: Die idealtypische Datenbank

Auch in diesem Jahr trafen sich die Vertreter der Tourismusbranche in Hamburg, um im Rahmen des DestinationCamps aktuelle und zukünftige Themen des Tourismus zu diskutieren. Outdooractive war in diesem Jahr als Partner mit dabei. Zwischen vielen Sessions, Workshops und Gesprächen prägte immer wieder das Thema Datenbanken die Diskussionen. In diesem Artikel finden Sie unseren Rückblick.

mehr …