Unternehmen

Unsere Vision

Eine Heimat für alle Outdoor-Begeisterten

Wir sind bestrebt, die weltweit führende Outdoor-Plattform zu werden, eine virtuelle Heimat für alle Outdoor-Begeisterten. Mit unseren Lösungen unterstützen wir alle Menschen, aktiv zu sein. Wir inspirieren sie zum Entdecken und bewussten Erleben der Natur.

Unsere Mission

Wir vernetzen die Outdoor-Community und alle Akteure im Outdoor-Tourismus mit wegweisender Technologie.

Mit leistungsfähigen Produkten, ausgezeichneten Dienstleistungen und bedienerfreundlichen Tools sind wir die Wegbereiter des digitalen Outdoor-Tourismus. Wir entwickeln Lösungen, mit denen unsere Kunden in der Tourismus, Outdoor, Sport und Gesundheitsbranche nachhaltig von der digitalen Transformation profitieren. Mit unseren Angeboten und praktischen Apps steht Endnutzern alles zur Verfügung, was sie für ihr nächstes Outdoor-Abenteuer brauchen. Die Outdooractive Platform bringt alle zusammen, die Outdoor-Community und alle Akteure im internationalen Outdoor-Tourismus.

Milestones

2017

Die Internationalisierung schreitet voran: Outdooractive übernimmt die GEO-Tracks GmbH in der Schweiz und gründet die Outdooractive GmbH Schweiz.

Im Herbst 2017 wird die neue Outdooractive App vorgestellt – die neue Generation wird neue Standards unter den Outdoor-Apps setzen.

2016

Umfirmierung: Aus der ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG wird die Outdooractive GmbH & Co. KG . Damit manifestiert sich die Transformation zur Outdooractive Plattform auch im Firmennamen.

2015

Mit den ersten großen italienischen Kunden, Trentino und Südtirol, wird die Outdooractive GmbH Italien gegründet.

2013

Ein wegweisendes Projekt ist die Entwicklung des gemeinsamen Tourenportals alpenvereinaktiv.com für die drei Alpenvereine DAV, OeAV, und AVS.

2012

Outdooractive erhält den Deutschen Tourismuspreis 2012 für das Wegemanagement-Tool „Mängeldetektiv“. Auch der MILESTONE. Tourismuspreis Schweiz geht in diesem Jahr an Outdooractive.

Im September 2012 findet die erste Outdooractive Conference statt. Sie entwickelt sich seitdem konsequent zum Branchenevent für Digitalisierung im Tourismus.

2010

Die ersten Apps für den Kunden sowie die erste Version der Outdooractive App gehen erfolgreich in die Stores.

2008

Das Portal outdooractive.com als eigener Ausgabekanal für alle Inhalte und die Marke Outdooractive werden ins Leben gerufen. Die Weichen für die weltweit beste Outdoor-Plattform und die virtuelle Heimat einer sportbegeisterten und naturverbundenen Community werden gestellt. Durch den stetigen Ausbau des Portals bekommen die Inhalte der Kunden eine große Reichweite.

2006

Launch des ersten Content-Management-Systems (CMS), Vorreiter des heutigen Outdooractive CMS. Es ist die Basis für alle weiteren Outdooractive Produkte und Dienstleistungen und führt sämtliche Inhalte aller Partner in einer zentralen Content-Datenbank zusammen. Um die im CMS hinterlegten Inhalte auszuspielen, kommt das erste Regio, das interaktive Webportal für B2B-Kunden, auf den Markt.

Gründung der Tochterfirma in Salzburg, um den Markt Österreich direkt vor Ort zu betreuen. Der erste Kunde in Österreich ist die Region Wilder Kaiser.

2005

Mit der Vision, eine Outdoor-Plattform zu entwickeln, die alle Beteiligten im Outdoor-Tourismus vernetzt, wird die ALPSTEIN GmbH mit Sitz in Immenstadt im Allgäu gegründet.

2004

Für das Allgäu wird ein Wanderwegenetz inklusive Beschilderung ausgearbeitet und umgesetzt. Immer wieder wird bei den unterschiedlichen Projekten ein Bedürfnis des Outdoor-Tourismus klar: Es fehlt eine Software, mit der man Wegzeiten für die unterschiedlichen Aktivitäten berechnen kann. So wuchs das Team nicht nur mit Kartografen und Redakteuren, sondern auch ein eigenes Entwicklerteam kam hinzu.

2003

Das Produkt Nordic-Walking-Park inklusive Übersichtstafel, Übungsanleitungen, Rundenbeschilderungen und Tourenbeschreibungen beginnt in Oberstaufen. Innerhalb von nur fünf Jahren wird es an über 100 Destinationen verkauft. Damit wächst die Bekanntheit im Markt als strategischer Planer für touristische Infrastrukturprojekte.

2000

Im Anschluss an die Planung der Hornbahn in Bad Hindelang durch das Ingenieurbüro, folgt die Planung des Bikeparks. Hinzu kommt die Erstellung einer Mountainbike-Karte und eines Mountainbike-Führers für Bad Hindelang – das erste reine Tourismusprojekt.

1994

Hartmut Wimmer, Outdooractive CEO, gründet ein eigenes Ingenieurbüro und legt damit das Fundament für das heutige Unternehmen Outdooractive. Das Büro entwickelte sich schnell zum Generalplaner für komplexe Bauprojekte – schon damals zunehmend mit touristischem Schwerpunkt.

Sie möchten uns näher kennenlernen?