Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Unsere Vision

Das digitale Outdoor-Netzwerk zu sein, das es den Menschen ermöglicht, die Natur mit Begeisterung zu erleben.

Unsere Mission

Wir ermöglichen Outdoor Touristen unvergessliche Outdoor-Erlebnisse durch Technologie, die führt, verbindet und schützt.

Unsere Werte

Vertrauen


Unsere Leidenschaft für die Berge hat zu einem hohen Wissen über Sicherheit und Navigation in allen Geländetypen geführt. Dies ist unser Revier und wir freuen uns, Sie durch dieses zu führen.

 

Pioniergeist

 

Wir sind bereit, Risiken einzugehen und haben den Ehrgeiz, Dinge als Erste zu tun – um das Outdoor-Erlebnis auf eine neue Stufe zu heben und neue Wege mit bahnbrechenden Ideen zu beschreiten.

 

Verlässlichkeit

 

Wir arbeiten unermüdlich daran, die hochwertigsten und präzisesten Hilfsmittel zu sammeln, zu erstellen und bereitzustellen, die auf jedem Weg für Sicherheit und Klarheit sorgen.

 

Lokales unterstützen

 

Unzählige Gemeinden haben ihre eigenen Wege entwickelt, um durch ihre Region zu navigieren und diese gleichzeitig zu schonen. Die Wertschätzung und der Respekt für diese lokalen Besonderheiten schaffen authentische Erfahrungen und fördern das Miteinander.

 

Positive Auswirkungen

 

Auswirkungen auf die Natur: Wenn wir wandern, reiten und klettern, achten wir darauf, dass die Spuren, die wir hinterlassen, Wachstum und Freude für alle bedeuten. Und während wir uns vorwärts bewegen, laden wir alle ein, mitzukommen und die Natur für kommende Generationen zu schützen.

Milestones

2023

  • Im Februar 2023 zählt Outdooractive 10 Millionen User.

  • Beginn der Erweiterung der Outdooractive Karte um England - Start mit Suffolk.

2021

Übernahme der Südtiroler Outdoor-Plattform Sentres als italienische Tochtergesellschaft.

2020

2019

  • Outdooractive wird wiederholt von "brand eins" in Kooperation mit Statista als eines der innovativsten Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet.

  • Erwerb der Firma ViewRanger als heutige britische Tochtergesellschaft.

  • Outdooractive bildet mit allen professionellen Partnern im Outdoor-Bereich die weltweit größte Allianz für die gemeinsame Vermarktung: die Pro Alliance.

  • Integration von fünf neuen Systemsprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch und Hebräisch).

2018

  • Entstehung der Outdooractive Academy um Wissen weitergeben zu können.

  • Erweiterung der Outdooractive Karte - Interaktivität. Wichtige Informationen zu Skiliften, Pisten und vielem mehr sind nun direkt auf der Karte ersichtlich.

  • Das Geschäftsmodell wir von Basic und Premium auf die drei Abostufen Basic - Pro - Pro+ angepasst.

  • Outdooractive erreicht die 1 Million Nutzer Marke.

2017

  • Übernahme der GEO-Tracks GmbH in der Schweiz.

  • Outdooractive aktualisiert den Kartenstil und stellt auf Verktorkarten um.

  • Vorstellung der neuen Outdooractive App - die neue Generation setzt weitere Standarts unter den Outdoor-Apps.

2016

  • Umfirmierung: Aus der ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG wird die Outdooractive GmbH & Co. KG .

  • Erweiterung der Outdooractive Karte um Frankreich.

  • Erweiterung der Outdooractive Premium App auf die Android Wear.

2015

  • Mit den ersten großen italienischen Kunden, Trentino und Südtirol, wird die Outdooractive GmbH Italien gegründet.

  • Erweiterung der Outdooractive Premium App auf die Apple Watch.

2013

  • Ein wegweisendes Projekt ist die Entwicklung des gemeinsamen Tourenportals alpenvereinaktiv.com für die drei Alpenvereine DAV, OeAV, und AVS.

  • outdooractive.com bekommt eine neue technologische Basis als Grundlage - der bisher größte Technologiewechsel.

2012

  • Outdooractive erhält den Deutschen Tourismuspreis 2012 für das Wegemanagement-Tool „Mängeldetektiv“. Auch der MILESTONE. Tourismuspreis Schweiz geht in diesem Jahr an Outdooractive.

  • Die Outdooractive Karte wird um die Schweiz erweitert.

  • Einführung von Outdooractive Premium. Die Premium Version war mit einmaligen Kosten verbunden und beinhaltete Wettervorhersagen und Offline Karten.

  • Die erste Outdooractive Konferenz wurde in diesem Jahr durchgeführt.

2011

Outdooractive führt die Offline-Speichermöglichkeit der Karte in der Outdooractive App ein.

2010

Die ersten Apps für den Kunden sowie die erste Version der Outdooractive App gehen erfolgreich in die Stores.

2008

  • Das Portal outdooractive.com als eigener Ausgabekanal für alle Inhalte und die Marke Outdooractive werden ins Leben gerufen.

  • Veröffentlichung der Outdooractive Karte für Deutschland.

2007

Outdooractive veröffentlicht die erste Outdoor-Smartphone-Lösung für Sybian-OS-basierte Telefone.

2006

  • Outdooractive wird als führender Spezialist für Vektorkartografi Parntern von den bekannten Marken Garmin und ADAC.

  • Niederlassung in Salzburg mit dem ersten großen Kunden Region Wilder Kaiser.

  • Planung der Alpsee-Achterbahn in Immenstadt im Allgäu.

2005

  • Entwicklung der ADAC Wanderkarten - Wanderbroschüren in gedruckter Form und auf CD.

  • Mit dem Launch der Outdooractive Kartografie wurde an den ersten Kartografieprojekten - kleine hängende Karten durch das Allgäu - gearbeitet.

2004

  • GeoActive (heutiges Outdooractive) kommt als weltweit erste interaktive Outdoor-Kartenlösung auf den Markt.

  • Für das Allgäu wird ein Wanderwegenetz inklusive Beschilderung ausgearbeitet und umgesetzt. Das Team erweiterte sich um Kartografen und Entwickler.

  • Mit der Vision, eine Outdoor-Plattform zu entwickeln, die alle Beteiligten im Outdoor-Tourismus vernetzt, wird die ALPSTEIN GmbH mit Sitz in Immenstadt im Allgäu gegründet.

2003

Das Produkt Nordic-Walking-Park inklusive Übersichtstafel, Übungsanleitungen, Rundenbeschilderungen und Tourenbeschreibungen beginnt in Oberstaufen. Innerhalb von nur fünf Jahren wird es an über 100 Destinationen verkauft. Damit wächst die Bekanntheit im Markt als strategischer Planer für touristische Infrastrukturprojekte.

2002

Erstellung einer Mountainbike-Karte und eines Mountainbike-Führers für Bad Hindelang – das erste reine Tourismusprojekt.

2000

Planung und Umsetzung der Hornbahn in Bad Hindelang und des Bikeparks durch das Ingenieurbüro.

Sie möchten uns näher kennenlernen?