Alle Artikel

Alle News rund um Allgemein

Der Outdooractive Reiseführer wird die touristische Welt auf den Kopf stellen

Es ist nichts Neues mehr, dass Webseiten von Destinationen immer weniger eine Rolle spielen und die Branchen-Plattformen die Bedienung der Gäste übernehmen, wie das schon gang und gäbe ist bei Pauschalreisen, Unterkünften, Flügen, Tischreservierungen und Mietautos. Jetzt gerade sind die Tourenportale und die Portale für Erlebnisse im Kommen.

Genau dasselbe passiert mit den restlichen Informationen für die Reiseplanung wie Inspiration, Information, aktuelle Verhältnisse und Navigation. Bei allen großen Plattformen entstehen Reiseführer, auch Google schickt keine User mehr auf Destinations-Webseiten, wenn der komplette Content abgeholt und in den Google-Knowledge-Graph integriert ist. Dagegen können auch Open-Data, Landesdatenbanken und Bundeseigene Knowledge-Graphen nichts ausrichten.

Wir bei Outdooractive haben darauf unsere eigene Antwort gefunden: Wir bauen selbst einen weltweiten Reiseführer zusammen mit unseren Destinationen und allen Leistungsträgern.
Die besondere Positionierung von Outdooractive zwischen einer Community Plattform und einem B2B SaaS-Anbieter ermöglichen etwas einzigartiges: DMOs können mit uns zusammen eine durchschlagkräftige DMO Plattform bauen. Wir stellen die Technik zur Verfügung und die DMOs füllen diese mit Content. Wir beschaffen die Reichweite und die DMOs kümmern sich um die Gäste. Wie klingt das? Deal?

mehr …

Bestmöglicher Überblick über Karten, Wege, Aktivitäten und vieles mehr

Das neue Design des Map Layer Panels ermöglicht es, auf einen Blick die komplette Übersicht über alle Karten, Stile, Wege, Aktivitäten und zusätzliche Ebenen zu bekommen.

Dank attraktiver Visualisierung der verfügbaren Outdoor-Karten, digitalen Wegenetze und weiteren hilfreichen Anwendungen optimieren wir somit die Interaktion mit den Funktionen zur idealen Tourenplanung.

Zudem unterstreicht die user-optimierte visuelle Gestaltung des Map Layers auf den ersten Blick die Funktionalität der Elemente. Folglich sieht der Nutzer, unabhängig von der Bildschirmgröße seines mobilen Endgerätes, mehr Optionen als je zuvor.

Die generelle Funktionalität des Map Layers bleibt bis auf die Designänderungen gleich. Die Änderung gilt für alle Frontends der Plattform. Das Design-Update wird zunächst für das Web (Desktop/Mobil) verfügbar sein. Die Änderungen in der App folgen.

Zur Tourensuche hier.

Neuigkeiten in der Produkt-Entwicklung (2)

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was wir in diesem Jahr weiteres in den Bereichen Produkt, Content und Kartographie bereits umgesetzt haben und aktuell entwickeln, um für Sie mehr Inspiration und Planungssicherheit anzubieten.

mehr …

Neuigkeiten in der Produkt-Entwicklung (1)

In den folgenden zwei Artikeln zeigen wir Ihnen, was wir in diesem Jahr in den Bereichen Produkt, Content und Kartographie bereits umgesetzt haben und aktuell entwickeln, um für Sie mehr Inspiration, Orientierung und Planungssicherheit anzubieten.

Entdecken Sie in diesem Artikel unsere Neuerungen und Entwicklungen zu mehr Orientierung und was sich in Bezug auf die Internationalisierung getan hat.

mehr …

Warum regionale Destinations-Apps wichtiger sind als je zuvor

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Abriegelungen führen an einigen Orten zu einem starken Anstieg der Besucherzahlen, da für viele Menschen ein Urlaub im Ausland derzeit keine Option ist. Innerhalb weniger Wochen erwiesen sich die bekannten Hotspots der touristischen Regionen, die schon in der Vergangenheit an sonnigen Wochenenden und Feiertagen an ihre Grenzen stießen, nun regelmäßig als überfüllt.

Parallel dazu sprang die Zahl der Tagestouristen aus den nahegelegenen Regionen in ungeahnte Höhen. Die verbliebenen Alternativen für Erholungssuchende waren in diesen Zeiten zumeist blockiert (geschlossene Schwimmhallen, Museen, Restaurants usw.).

mehr …

Snap it – Smarte Tourenplanung mit importierten GPX-Tracks

Das Anlegen einer Tour basierend auf einem zuvor aufgezeichneten GPX-Track war bisher oft sehr arbeitsintensiv und zeitaufwendig. Wesentliche Gründe dafür waren die abweichenden Geometrie-Daten eines importierten GPX-Tracks von dem Weg und die fehlenden Informationen zu den Wegearten (z. B. Naturweg, Asphalt, Pfad etc.), die bei der Erstellung der Tour nachbearbeitet werden mussten.
Mit der „Snap it“-Funktion löst Outdooractive nun all diese Probleme schnell und unkompliziert mit einem einzigen Klick auf den gleichnamigen Button im Outdooractive Business Tourenplaner.

mehr …