Corporate Outdooractive News

Outdooractive ist Partner des DestinationCamp 2019

Vom 22. bis zum 24. Mai 2019 öffnet die Kreativ- und Zukunftswerkstatt des Tourismus wieder ihre Tore: Das DestinationCamp in Hamburg geht in die neunte Runde. Die Themen rund um den Tourismus werden auch in diesem Jahr von den Teilnehmern selbst bestimmt, hierfür konnten im Vorfeld Ideen eingereicht werden. In diesem Jahr ist Outdooractive wieder als Partner mit dabei und freut sich, aktiv Teil dieser besonderen Veranstaltung zu sein.

mehr …

Alle existierenden Inhalte in eine Datenbank

Der erste Schritt einer Destination bei der Digitalisierung ist es, Digital Leadership aufzubauen. Diesem folgt, alle existierenden Inhalte in eine Datenbank zu bringen. Warum man das tun muss und wie das gelingt, erfahren Sie in diesem Artikel.

mehr …

Hartmut Wimmer im Interview: Data Management

Im Rahmen des diesjährigen Tourismuscamps interviewte die FH Westküste Founder & CEO von Outdooractive, Hartmut Wimmer, zum Thema „Data Management“. Das Experteninterview dient als Grundlage für das Projekt „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“. In diesem Artikel finden Sie die Zusammenfassung des Gesprächs sowie den Link zum kompletten Interview-Video.

mehr …

Die Outdooractive Conference 2019: die Referenten des Data Analysis & Research Forums

Marktforschung und Datenanalyse ist in aller Munde. Wie bewegt sich ein potenzieller Gast auf einer Buchungsplattform? Welche Informationen über die Destination benötigt er zu welchem Zeitpunkt und auf welchem Kanal? Das Sammeln von Informationen alleine reicht jedoch nicht, um diese Fragen zu beantworten. Daten müssen aufbereitet und strukturiert werden, um zielführend Verwertung zu finden. Doch viele Destinationen befinden sich damit erst am Anfang. Auf der Outdooractive Conference in diesem Jahr wird daher das Thema über einen ganzen Tag hinweg im Data Analysis & Research Forum behandelt. Experten der Tourismusbranche erklären, wie Datenmanagement erfolgreich funktionieren kann.

mehr …

Der digitale Reiseführer der Welt

Jede Destination gibt es nur einmal auf der Welt. Warum also sollte das digitale Abbild der Welt x-fach existieren? Warum sollten die ganzen Reiseführer der großen Plattformen im Internet unterschiedliche Informationen anzeigen, wenn es sich doch um die gleiche Destination handelt? Und warum kennt Google die Destinationen heute schon besser, als die Webseiten und Apps der Destinationen?

mehr …

The Digital Destination

Für Destinationen ist die Zeit gekommen, zu entscheiden, ob sie die Chancen der Digitalisierung ergreifen, oder im Webseiten-Dschungel untergehen werden. In seinem Vortrag gibt Hartmut Wimmer, CEO & Gründer von Outdooractive, praktische Tipps und konkrete Handlungsempfehlungen für Destinationen und Tourismusorganisationen.

mehr …

Optimierte Datenerfassung im Content Reach Report

Erfolgskontrolle, Transparenz, Vergleichbarkeit und Messbarkeit. Das sind die Hauptziele unseres Content Reach Reports. Im Zuge der Neudefinition von Sichtbarkeit im Web, verbessern auch wir unser Reporting. Optimierte Tracking-Methoden führen zu belastbaren Zahlen und dank internationaler Standards auch einer besseren Vergleichbarkeit.

mehr …

Digital Leadership für Destinationen. Was sind die ersten Schritte?

Wer Digitalisierung sagt, sollte auch Digital Leadership sagen. Denn eine digitale Führungskultur ist die Basis einer digitalen Destination. Theoretisch ist das den Meisten schon bekannt, doch was genau steckt in der Praxis dahinter? Wie kann ich Digital Leadership erfolgreich in meiner Destination implementieren? In diesem Blogartikel haben wir die ersten Schritte für Sie zusammengefasst.

mehr …

Outdooractive Facility oder Natursportplaner?

Digitales Wegemanagement ist ein wesentlicher Baustein für die Digitalisierung in Tourismusdestinationen. Nur mit Hilfe von digitalem Wegemanagement kann ein gutes Gästeerlebnis in outdoor-orientierten Destinationen erreicht werden, darin sind sich alle Experten einig. Als Destination steht man dann vor der Wahl, welches Tool man für das Wegemanagement nehmen soll. Und wie immer, gibt es verschiedene Produkte, die man verwenden könnte.

mehr …

Gestatten, Ihre Datenbank

Zugegeben, der Begriff Datenbank wird in der letzten Zeit im Tourismus ziemlich inflationär verwendet. Nachdem die Branche jetzt erkannt hat, dass man sich in erster Linie um die Daten kümmern muss, kommen die Datenbanken immer stärker in das Zentrum des Handelns. Jetzt gibt es auf einmal ganz viele davon und jede Tourismusdestination hat auch weit mehr als nur Eine. Doch was ist denn nun DIE Datenbank? Im folgenden Beitrag versuchen wir, herauszufinden, ob es DIE eine Datenbank wirklich gibt.

mehr …