Corporate Outdooractive News

Der Round Table zum Thema Open Data geht in die 2. Runde

Der Round Table mit dem Thema Open Data geht im Rahmen des Tourismuscamps am 18. Januar 2019 in St. Peter-Ording an der Nordsee in die zweite Runde. Das Ziel ist, konkrete Handlungsempfehlungen für Open-Data-Strategien herauszuarbeiten.

mehr …

Outdooractive unterstützt die Weihnachtstrucker-Aktion

Unternehmen haben eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung. Gerade zu Weihnachten steigt auch das Bedürfnis sich sozial zu engagieren und Gutes zu tun. Jedes Jahr ermutigt die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. zu einer gemeinsamen Hilfsaktion, bei der auch Outdooractive wieder fleißig unterstützt: der Weihnachtstrucker.

mehr …

Erweiterung des DMS: mehr Inhalte für mehr Reichweite

Das Outdooractive DMS (Destination Management System) ist der Schlüssel zu einem zukunftsfähigen Datenmanagement. DMS-Nutzer haben jetzt allen Grund zur Freude: Ab sofort können noch mehr Inhaltstypen erstellt werden. Die Erweiterung steht ohne Mehrkosten und vollautomatisch im DMS zur Verfügung. Was genau zusätzlich möglich ist und welchen Mehrwert das für unsere Partner hat, erfahren Sie in diesem Artikel.

mehr …

Welche Gäste braucht eine Destination?

Wie reisen Digital Natives, Influencer und Hipster? Was bedeutet es für Destinationen, wenn die jungen Reisenden, beeinflusst durch Instagram, Facebook und Co. immer auf der Suche nach neuen, einzigartigen Orten und Attraktionen sind? Gleichzeitig jedoch der Massentourismus Städte überflutet und auch vor dem Basislager des Mount Everest nicht Halt macht?

mehr …

Mehr Zeit für Ihre Gäste: das SaaS-Prinzip bei Outdooractive

Outdooractive bietet das digitale Rundum-sorglos-Paket für Destinationen. Längst basieren unsere Produkte auf dem SaaS-Modell, deshalb erfolgt nun die offizielle Umbenennung: Aus der „Lizenz“ wird die „Software-as-a-Service-Fee“. Was genau hinter dem Begriff steckt und was das für Sie bedeutet, erfahren Sie hier.

mehr …

Die nächste App-Generation für unsere Partner

Performant, nutzer-orientiert und mit innovativer Technologie ausgestattet – das sind die Eckdaten der App für unsere Partner. Mit der Kombination aus leistungsstarker Technologie und zeitgemäßem Nutzer-Erlebnis schafft das Unternehmen einen neuen Maßstab für Outdoor-Apps. Die App wird zum personalisierten digitalen Reiseführer mit praktischen Tools – ein intelligenter Assistent, der die Kommunikation mit dem Kunden und Gast persönlicher, interaktiver und nachhaltiger gestaltet.

mehr …

Wie Outdooractive zu einer erfolgreichen Plattform wurde

Fortsetzung des Interviews: Wie alles begann 


Hartmut, im ersten Teil des Interviews haben wir deine Geschichte gehört und wie es dazu kam, dass du Outdooractive gegründet hast. Wie ging es dann weiter?

Naja, das Schwierigste am Aufbau einer Internetplattform ist, daraus ein profitables Geschäft zu machen. Vor allem, wenn man kein direktes Businessmodell hat, also nicht direkt etwas verkauft und dabei mitschneidet. Wir haben uns leider ein sehr komplexes Thema ausgesucht.

mehr …

Gastbeitrag: Der Einsatz von künstlicher Intelligenz und Chatbots im Tourismus – wo stehen wir und was kommt noch?

Wie kommen eigentlich Inhalte natürlicher Sprache zu den Systemen und Plattformen und welche Plattformen soll man überhaupt nutzen? Darum kümmert sich onlim. Alexander Wahler ist CEO des Spin-off der Universität Innsbruck. Kein anderer kennt sich so gut mit Chatbots und Voice Assistants in Theorie und Praxis aus wie er. Auf der Outdooractive Conference 2018 hielt Alexander Wahler einen Workshop zum Thema Einsatz von künstlicher Intelligenz und Chatbots im Tourismus: Wo stehen wir und was kommt noch? Die wichtigsten Erkenntnisse erfahren Sie hier im folgenden Gastbeitrag:

mehr …