Alle Artikel

Alle News rund um Allgemein

Umfrage zum Deutschlandtourismus im Rahmen von „Destination trifft Reisewelt“ – Deutsche erkunden ihr Heimatland und die Natur

In Zeiten von Corona bleiben Urlauber vermehrt in der Heimat und so steht für den Reisesommer 2020 schon jetzt ein Gewinner fest: Deutschland. War das eigene Land schon in den vergangenen Jahren mit etwa einem Drittel aller Urlaubsreisen weit vor Spanien das beliebteste Ziel der Deutschen, so wird es jetzt noch voller.

Eine Umfrage der mytricc GmbH im Rahmen von „Destination trifft Reisewelt“ unter deutschen Reisebüros zeigt, dass Deutschlandtourismus in den Reisebüros derzeit hoch im Kurs steht. Der Naturtourismus ist dabei das am stärksten wachsende Segment.
88 % der Reisebüros glauben sogar, dass die Nachfrage nach Angeboten im Naturtourismus stark wachsen bzw. wachsen wird.

mehr …

Die Bestätigung – Wir sind auf dem richtigen Weg

In Zeiten von Corona herrscht Verunsicherung und jeder ist auf der Suche nach Orientierung, Hoffnungsträgern und neuen Ansätzen für einen Weg zurück in die Normalität. 

„Tourismuszukunft“, hat sich als einer der Ansprechpartner für alle Anliegen und Organisationen rund um den Tourismus, mit dem Thema Krisenbewältigung auseinandergesetzt. In diesem Sinne wurden die „Zukunftstage ins Leben gerufen, um der Branche und ihren Akteuren zu helfen, die Krise schnellstmöglich zu meistern. Die Reihe an Events widmete sich einerseits dem Reisevertrieb und andererseits den Destinationen. 

Der erste Zukunftstag für Destinationen fand am 20. April statt. Dieser sollte Orientierung bieten und den Austausch zwischen den Akteuren ermöglichen.
Auch für Outdooractive wurden hier wertvolle Inhalte sowie Bestätigungen der derzeitigen Strategie und Produktentwicklung präsentiert.
Lesen Sie im Folgenden mehr über die Haupterkenntnisse der Veranstaltung und inwieweit Outdooractive mit den Empfehlungen bereits einhergeht.

mehr …

In schweren Zeiten ist Handeln gefragt

Noch vor wenigen Monaten hätten sich Regierungen und Einzelpersonen niemals vorstellen können, in welcher Lage wir uns heute befinden werden. Innerhalb weniger Wochen wurde uns allen schließlich klar: Wir sind alle betroffen. Dies ist eine Krise, die alle Nationen, Industrien und Einzelpersonen betrifft.

Mit der Krise kam zuerst der Stillstand. Durch den Mangel an Erfahrung war sich niemand sicher, wie man am besten reagieren sollte. Bevor es uns bewusst war, befanden wir uns in Mitten in einer weltweiten Pandemie.
Dennoch haben Unternehmen und Wirtschaftszweige bereits aus der Vergangenheit gelernt: Es ist wichtig, auf eine Krise zu reagieren, relevante Informationen auszutauschen und Stakeholder, Gäste und Käufer entsprechend zu informieren. Die unterschiedlichsten Formen von Kommunikation und aktiven Maßnahmen haben begonnen, sich weltweit zu verbreiten.

mehr …

Aus einer Krise Nutzen ziehen

Auch wenn wir derzeit zu physischem Abstand gezwungen sind, bleibt die Möglichkeit online miteinander zu kommunizieren bestehen. Eine Stütze, um die Zukunft Ihres Unternehmens zu sichern und weitere Unternehmensentwicklung zu ermöglichen, wenn die derzeitigen Beschränkungen aufgehoben werden. 

Ihre Gäste werden erleichtert sein, wenn Sie die Natur und Ihre Region wieder ohne Einschränkung genießen können. Bis es soweit ist, nutzen Sie die Zeit und arbeiten Sie jetzt daran, genau das zu verbessern, was Sie repräsentiert und einen dauerhaften Wert liefern kann: Ihre Inhalte.

mehr …

Tourismus in den 2020ern – eine Dekade der touristischen Herausforderungen

„2020 steht für einen Jahres- und gleichzeitig Zeitenwechsel. Der Beginn einer neuen Ära. Die 20er Jahre zeigten uns bereits in der Vergangenheit, dass gesellschaftlich und politisch alles drin war. Auch wir in der Tourismusbranche stehen vor einem Jahrzehnt der touristischen Herausforderungen.“

Mit dem Jahreswechsel sind wir in die Dekade der 20er Jahre des 21. Jahrhunderts eingetreten. Ein Zeitenwechsel? So wie in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, als von Hochkultur und goldenem Zeitalter bis hin zur Weltwirtschaftskrise alles drin war?

mehr …