Alle Artikel

Alle News rund um Trends & Forschung

Alle existierenden Inhalte in eine Datenbank

Der erste Schritt einer Destination bei der Digitalisierung ist es, Digital Leadership aufzubauen. Diesem folgt, alle existierenden Inhalte in eine Datenbank zu bringen. Warum man das tun muss und wie das gelingt, erfahren Sie in diesem Artikel.

mehr …

Hartmut Wimmer im Interview: Data Management

Im Rahmen des diesjährigen Tourismuscamps interviewte die FH Westküste Founder & CEO von Outdooractive, Hartmut Wimmer, zum Thema „Data Management“. Das Experteninterview dient als Grundlage für das Projekt „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“. In diesem Artikel finden Sie die Zusammenfassung des Gesprächs sowie den Link zum kompletten Interview-Video.

mehr …

Der digitale Reiseführer der Welt

Jede Destination gibt es nur einmal auf der Welt. Warum also sollte das digitale Abbild der Welt x-fach existieren? Warum sollten die ganzen Reiseführer der großen Plattformen im Internet unterschiedliche Informationen anzeigen, wenn es sich doch um die gleiche Destination handelt? Und warum kennt Google die Destinationen heute schon besser, als die Webseiten und Apps der Destinationen?

mehr …

Digital Leadership für Destinationen. Was sind die ersten Schritte?

Wer Digitalisierung sagt, sollte auch Digital Leadership sagen. Denn eine digitale Führungskultur ist die Basis einer digitalen Destination. Theoretisch ist das den Meisten schon bekannt, doch was genau steckt in der Praxis dahinter? Wie kann ich Digital Leadership erfolgreich in meiner Destination implementieren? In diesem Blogartikel haben wir die ersten Schritte für Sie zusammengefasst.

mehr …

Gestatten, Ihre Datenbank

Zugegeben, der Begriff Datenbank wird in der letzten Zeit im Tourismus ziemlich inflationär verwendet. Nachdem die Branche jetzt erkannt hat, dass man sich in erster Linie um die Daten kümmern muss, kommen die Datenbanken immer stärker in das Zentrum des Handelns. Jetzt gibt es auf einmal ganz viele davon und jede Tourismusdestination hat auch weit mehr als nur Eine. Doch was ist denn nun DIE Datenbank? Im folgenden Beitrag versuchen wir, herauszufinden, ob es DIE eine Datenbank wirklich gibt.

mehr …

Das Must-have für zukünftige Systeme: Datenqualität

Künstliche Intelligenz kann – wie jede Form von Intelligenz – nur so gut sein wie die Daten, auf deren Grundlage Antworten und Empfehlungen generiert werden. Beim Thema Machine Learning ist  Datenqualität wichtiger und gleichzeitig problematischer denn je: Schlechte Daten können nicht, wie bei der traditionellen Datenanalyse, einfach ausgetauscht oder gelöscht werden. Die relevanten Datenmengen werden zukünftig, wenn sie Relevanz für Alexa, Chatbots und Co. erhalten wollen, in Big Data organisiert. Der Ursprung der (möglicherweise falschen) Daten kann aufgrund der großen Datenmengen oft nicht identifiziert werden – eine nachträgliche Anpassung der Inhalte (welche oft von Dritten stammen) gestaltet sich daher oft schwer.

mehr …