Alle Artikel

Outdooractive unterstützt die Weihnachtstrucker-Aktion

Unternehmen haben eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung. Bei Outdooractive versuchen wir in unserem Rahmen ein paar Akzente zu setzen, z. B. Schutz der Umwelt durch das Fahren mit Elektroautos, Einkauf bei lokalen Lieferanten, Unterstützung von Hilfsorganisationen (Bereitstellung von Karten für die Bergwacht) und Behindertenwerkstätten. Jedes Jahr ermutigt die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. zu einer gemeinsamen Hilfsaktion: Der Weihnachtstrucker.

Seit vielen Jahren packen tausende Kindergartenkinder, Schulkinder, Firmenangestellte und viele andere in der Vorweihnachtszeit Hilfspakete für bedürftige Menschen in Südosteuropa. Jahr für Jahr setzen sie ein Zeichen von Nächstenliebe und Hoffnung. Und Outdooractive hat sich dieser Tradition auch mit seinem Team angeschlossen.

Dadurch werden die Mitarbeiter animiert, in den Teams zusammenzuwirken und eine eigene Hilfsbereitschaft zum Ausdruck zu bringen. Und Outdooractive leistet durch die Verdopplung der Mitarbeiterbeiträge und durch die Organisation der Aktion einen Beitrag für eine Aktion, bei der wir den guten Glauben haben, dass unsere Hilfsleistung auch tatsächlich bei den Bedürftigen ankommt, denn die Johanniter fahren die Päckchen selber mit den Weihnachtstruckern dort hin. Die Quintessenz ist nicht, was man tun und wie viel es kostet, sondern dass man etwas macht. Die Übernahme sozialer Verantwortung sollte nicht nur während der Weihnachtszeit zum Ausdruck kommen, sondern es ist immer eine gute Zeit, innezuhalten und etwas für andere zu tun ,“ sagt Hartmut Wimmer, CEO und Gründer von Outdooractive.

Wir sind stolz, gemeinsam 40 Pakete auf ihren Weg zu schicken. Wir möchten uns bei allen Mitarbeitern bei Outdooractive für die Hilfe in diesem Jahr bedanken.