Alle Artikel

Alle News rund um Open Data

Gastbeitrag von Dirk Rogl: Open Data allein ist nicht genug

Dirk Rogl begleitet seit 20 Jahren als Redakteur, Analyst und Berater die Innovationskraft der globalen Tourismuswirtschaft. Er ist Analyst bei Phocuswright, stellvertretender Leiter des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes und berät mit Rogl Consult DMO´s, Online-Reiseportale und Leistungsträger.

Als Keynote auf der Outdooractive Conference 2018 erklärte Dirk Rogl den Teilnehmern wer in Zeiten von Open Data noch beim Gast relevant bleibt. Die wichtigsten Erkenntnisse erfahren Sie hier im Blog.

mehr …

Offene Systemarchitektur mit Outdooractive: Open Data-Lizenzen im DMS

Für Unternehmen, die eine große Menge an digitalen Daten produzieren, ist es heutzutage nahezu unmöglich, an dem Thema Open Data vorbeizukommen. Mit Outdooractive ist es nun möglich, über das DMS Inhalte als Open Data zu lizensieren. Doch warum ist das überhaupt wichtig und worauf wirken sich diese Lizenzen aus?

mehr …

Digitale Infrastrukturen in der Praxis: Outdooractive ist Projektpartner der BayernCloud

Theoretische Modelle auch in der Praxis auf ihre Funktionalität und Anwendbarkeit zu prüfen, das ist die Idee hinter dem digitalen Forschungsprojekt BayernCloud. Nun steht der Pilotregion fest: Das Projekt wird im Allgäu initiiert und umgesetzt. Am 10.08.2018 überreichte Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer den Förderbescheid für das Projekt der Tourismusoffensive Bayern an die Modellregion Allgäu und die weiteren Projektpartner. Doch was genau ist die BayernCloud, wie funktioniert sie und was hat Outdooractive damit zu tun?

mehr …

Ergebnisse der Umfrage zu Open Data

Anfang Juli haben wir eine Umfrage zu dem Thema Open Data gestartet. Nun möchten wir Ihnen die Ergebnisse präsentieren. Über 200 Personen haben sich die Zeit genommen, an unserer Befragung teilzunehmen.

mehr …

OPEN DATA im Tourismus

Warum beschäftigt sich Outdooractive mit OPEN DATA?

Outdooractive verwaltet als zentrale Datenbanklösung viele touristische Daten von Destinationen. Die Verbreitung der Daten ist seit vielen Jahren eine Kernaufgabe von Outdooractive. Bereits mehrere tausend Ausgabekanäle sind am Content Marketing Netzwerk angeschlossen.

Was heißt OPEN DATA?

Hinter dem Begriff „Open Data“ versteckt sich einfach gesagt die Absicht, Daten für jeden öffentlich zugänglich zu machen. In der Zukunft wird die Verbreitung von standardisierten Daten noch stärker an Bedeutung gewinnen. Erst wenn diese auch von jedem für jeglichen Zweck weiterverwendet und weiterverarbeitet werden können, – und das ohne Einschränkungen oder in Verbindung mit Gebühren – sind es offene Daten. Daher ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um über OPEN DATA zu diskutieren und eine gemeinsame Lösung zu finden.

mehr …