Corporate Outdooractive News

Die Familie wächst weiter: Outdooractive übernimmt ViewRanger

Jetzt ist es offiziell: Wir heißen ViewRanger bei der Outdooractive Familie herzlich willkommen – Großbritanniens Marktführer für Outdoor-Tourismus. 

Dieser weitere Schritt der kontinuierlichen Entwicklung von Outdooractive unterstützt das Streben, das internationale Publikum zu erweitern und die Produktlinie mit weiteren Highlights auszubauen.  

ViewRanger wurde 2006 in Cambridge, England gegründet und fing als früher App-Pionier an, eine Vision zu kreieren, die es ermöglicht, digitale Karteninformationen direkt in die Landschaft zu projizieren und sie für Benutzer auf elektronischen Geräten abrufbar zu machen.

mehr …

Die Bestätigung – Wir sind auf dem richtigen Weg

In Zeiten von Corona herrscht Verunsicherung und jeder ist auf der Suche nach Orientierung, Hoffnungsträgern und neuen Ansätzen für einen Weg zurück in die Normalität. 

„Tourismuszukunft“, hat sich als einer der Ansprechpartner für alle Anliegen und Organisationen rund um den Tourismus, mit dem Thema Krisenbewältigung auseinandergesetzt. In diesem Sinne wurden die „Zukunftstage ins Leben gerufen, um der Branche und ihren Akteuren zu helfen, die Krise schnellstmöglich zu meistern. Die Reihe an Events widmete sich einerseits dem Reisevertrieb und andererseits den Destinationen. 

Der erste Zukunftstag für Destinationen fand am 20. April statt. Dieser sollte Orientierung bieten und den Austausch zwischen den Akteuren ermöglichen.
Auch für Outdooractive wurden hier wertvolle Inhalte sowie Bestätigungen der derzeitigen Strategie und Produktentwicklung präsentiert.
Lesen Sie im Folgenden mehr über die Haupterkenntnisse der Veranstaltung und inwieweit Outdooractive mit den Empfehlungen bereits einhergeht.

mehr …

Entdecken Sie die Bilder rund um die Welt – Neuer Foto-Layer auf der Karte

80% aller Informationen nehmen wir über die Augen wahr. Bilder spielen hierbei eine ganz besondere Rolle. Sie wecken Emotionen und Wünsche, können faszinieren, begeistern und beeindrucken. Unser neuintegrierter Foto-Layer im Karten-Layer soll die Bedeutung der Bilder für unsere User mehr in den Mittelpunkt stellen.

mehr …

In schweren Zeiten ist Handeln gefragt

Noch vor wenigen Monaten hätten sich Regierungen und Einzelpersonen niemals vorstellen können, in welcher Lage wir uns heute befinden werden. Innerhalb weniger Wochen wurde uns allen schließlich klar: Wir sind alle betroffen. Dies ist eine Krise, die alle Nationen, Industrien und Einzelpersonen betrifft.

Mit der Krise kam zuerst der Stillstand. Durch den Mangel an Erfahrung war sich niemand sicher, wie man am besten reagieren sollte. Bevor es uns bewusst war, befanden wir uns in Mitten in einer weltweiten Pandemie.
Dennoch haben Unternehmen und Wirtschaftszweige bereits aus der Vergangenheit gelernt: Es ist wichtig, auf eine Krise zu reagieren, relevante Informationen auszutauschen und Stakeholder, Gäste und Käufer entsprechend zu informieren. Die unterschiedlichsten Formen von Kommunikation und aktiven Maßnahmen haben begonnen, sich weltweit zu verbreiten.

mehr …

Aus einer Krise Nutzen ziehen

Auch wenn wir derzeit zu physischem Abstand gezwungen sind, bleibt die Möglichkeit online miteinander zu kommunizieren bestehen. Eine Stütze, um die Zukunft Ihres Unternehmens zu sichern und weitere Unternehmensentwicklung zu ermöglichen, wenn die derzeitigen Beschränkungen aufgehoben werden. 

Ihre Gäste werden erleichtert sein, wenn Sie die Natur und Ihre Region wieder ohne Einschränkung genießen können. Bis es soweit ist, nutzen Sie die Zeit und arbeiten Sie jetzt daran, genau das zu verbessern, was Sie repräsentiert und einen dauerhaften Wert liefern kann: Ihre Inhalte.

mehr …

Barrieren abbauen – „Reisen für Alle“ ermöglichen

„Wir setzen uns mit unserer Arbeit schon seit 2009 dafür ein, dass barrierefreie Freizeit- und Urlaubsangebote ausgebaut und für den Gast sichtbar gemacht werden. Da ist es nur konsequent, dass wir die vorhandenen Informationen zur Barrierefreiheit nun auch in unserem Tourenplaner einbinden“

erläutert Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, die Weiterentwicklung des Systems.

mehr …

Die Welt dreht sich weiter und wir können nur einen Tag nach dem anderen in Angriff nehmen

Wir befinden uns in einer Zeit großer Unsicherheit, in der niemand genau weiß, was die nächsten Schritte sind oder welche Entscheidungen getroffen werden. Ganze Länder, Einzelpersonen und die Tourismusindustrie als Ganzes sind von den Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Ausbreitung von Covid-19 ergriffen wurden, stark betroffen. Diejenigen, die diese Auswirkungen zunächst vielleicht unterschätzt haben, sollten inzwischen erkennen, dass wir, während sich die Welt weiterdreht, wirklich nur einen Tag nach dem anderen in Angriff nehmen können.

mehr …

Es war nie eine bessere Zeit, um Radfahrer zu sein: Outdooractive übernimmt mountNpass

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Outdooractive den französischen Marktführer für Fahrradtourismus, mountNpass, übernommen hat. Während mountNpass seine Markenidentität beibehält, stellt dieser jüngste Schritt von Outdooractive das Bestreben der dauerhaften Weiterentwicklung der Produktlinie und Vermarktung seiner Dienstleistungen an ein internationales Publikum dar.

mehr …

Digitize the Planet e.V.

„Die Gründung des Vereins „Digitize the Planet“ macht uns alle sehr stolz. Es wird etwas getan und nicht nur davon geredet, was nötig ist und was fehlt. Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe und es liegt viel Arbeit vor uns. Ich freue mich aber sehr darauf.“

So reagierte Mathias Behrens-Egge (BTE Tourismus- und Regionalberatung), eines der Gründungsmitglieder des gemeinnützigen Vereins, der am Donnerstag, dem 5. März 2020 in Berlin ins Leben gerufen wurde.

mehr …

Open Data sorgt für Aufbruchstimmung bei der Digitalisierung im Tourismus

Bereits zum dritten Mal fand im Vorfeld des Tourismuscamps, am 24.01. in Treuchtlingen ein Round Table zum Thema Open Data statt. Das gemeinsam von Tourismuszukunft und Outdooractive vor zwei Jahren eingeführte Format hat das Ziel, den Austausch von Erfahrungen im Umgang mit Open Data zwischen den verschiedenen Stakeholdern im Tourismus zu fördern und über aktuelle Entwicklungen bei laufenden Initiativen zu informieren.

„Es herrscht Aufbruchstimmung und es bestätigte sich der Eindruck, dass die Relevanz von Open Data in der Tourismusbranche angekommen ist”, so das Fazit von Prof. Dr. Guido Sommer von der Hochschule Kempten, selbst Impulsgeber des 3. Round Table Open Data.

mehr …